Eine deutsch-afrikanische Hochzeit im Herbst

Es ist keine Frage: wenn Freunde heiraten, dann ist und bleibt das ein ganz besonderer Tag. Egal wie viele Hochzeiten man im Jahr miterleben und planen darf.

Bereits ab dem Moment in dem Jan und Claudia uns von ihren Hochzeitsplänen berichteten, wusste ich, dass diese Tage etwas ganz besonderes werden wird.

Denn zwar lebt Claudia seit ihrer Geburt in Deutschland, ist ihrer Heimat Ghana aber stark verbunden.

Und so durften wir im Oktober Zeugen werden von zwei ganz besonderen Festen in denen man sowohl ghanaische als auch kölsche Elemente -also Momente aus den Herkünfte von Braut UND Bräutigam- erleben konnte.
So gab es beispielsweise als Gastgeschenk ghanaischen Kakao im Glas, versehen mit einer roten kölschen Clownsnase.
Einen afrikanischen Gospelchor in der Kirche und „Kölsche Jung“ im Medley des Hochzeitstanzes.

Ganz besonders war für mich, als mich Claudia und Jan fragten, ob wir sie nicht nur filmisch auf ihrer Hochzeit begleiten würden, sondern ob ich auch ihre Fotos beim Standesamt machen würde.
Es war ganz wunderbar so nah dran an unseren Freunden sein zu dürfen in einem so besonderen Moment- dem einen JA für Immer.

Nun viel Spaß beim Eintauchen in Momente dieser deutsch-afrikanischen Hochzeit bei der standesamtlichen Trauung und beim Film der großen kirchlichen Feier.

Ein besonderer Dank gilt meinen beiden Kollegen, die an dem Tag viele viele Stunden Kameraarbeit geleistet haben, damit Oli und ich mit unseren Freunden mitfeiern konnten.

Kommt alle gut ins neue Jahr und DANKE für das große Vertrauen 2017!

Herzlich, eure Katharina

«
»

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.